Ortsvorsteherin stellt klar: Spielplatz wird nicht teurer als geplant

SpielplatzOrtsbeirat Franken beschließt Haushaltswünsche

In seiner jüngsten Sitzung hat der Frankener Ortsbeirat seine Haushaltswünsche für 2017 beschlossen. Neben der Einstellung von Planungskosten zur Fertigstellung eines Dorfgemeinschaftshauses, der Neugestaltung des Dorfplatzes, einer neuen Zaunanlage und eines Sonnensegels am Platz “Unter den Linden” und einem Zuschuss für ein Trimmgerät auf dem geplanten Spielplatz “Im Seiffen” beantragt der Ortsbeirat die Sicherstellung bereits im laufenden Haushalt geplanter Maßnahmen.

Spielplatz im Neubaugebiet wird nicht teurer als geplant

“Der für dieses Jahr im Haushalt vorgesehene Spielplatz wird nun doch erst im kommenden Jahr realisiert werden können. Wichtig ist, dass für den nächsten Etat die Kostenermittlung des für den Bau verantwortlichen Planungsbüros in voller Höhe berücksichtigt wird”, führt Ortsvorsteherin Helga Schmitt-Federkeil aus. “Aus den Kalkulationen, die bereits seit dem Jahr 2015 vorliegen, ergibt sich eine Bausumme von rund 90.000 Euro. Warum die korrekten Zahlen bei den Haushaltsberatungen zum Etat 2016 dem Stadtrat nicht vorlagen, erschließt sich mir nicht. Jedenfalls hieraus zu folgern, der Spielplatz würde teurer als geplant, wie in den jüngsten Presseberichten zu lesen ist, halte ich für abenteuerlich und ist in der Sache schlichtweg falsch”.

%d Bloggern gefällt das: