Frauengemeinschaft beim „Offenen Singen“ – Frankenlied gehörte zum Repertoire

Frauengemeinschaft beim Offenen SingenEnde Juni hieß es für die Frankener Frauengemeinschaft wieder: „Auf zum ‚Offenen Singen‘ an der Cäcilia-Hütte!“ Bereits am Nachmittag trafen sich die ersten Frauen, um in lustiger Runde auf den Mühlenberg zu wandern, während die „älteren“ sich zwei Stunden später zur Hütte chauffieren ließen. Nachdem die Truppe bei strahlendem Sonnenschein vor Ort wieder vereint war und sich von den Küchensnacks des Hüttenwirts hat verwöhnen lassen, wurde kräftig mitgesungen. 

Die Initiatoren des Liedersingens, das Sinziger Ehepaar Jöbges, sorgten wieder für die Liederauswahl und die Begleitmusik. Gitarren- und Mundharmonikaspieler unterstützen die Sänger bei ihrem Gesang. Nachdem die Frankener Frauen seit Jahren dem Offenen Singen beiwohnen, gehört das „Frankenlied“ zum festen Repertoire der Musiker. Unter Mithilfe von Ortsvorsteherin Helga Schmitt-Federkeil, die für kurze Zeit die Sangeskraft der Frankenerinnen unterstützte, erklang auch in diesem Jahr das „Lied der Franken“ mit dem „Mehr-Generationen-Chor“ der Frauengemeinschaft, der bei seiner „Hymne“ sowohl Textsicherheit als auch Stimmgewalt und Empathie bewiesen hat.

Das Lied der Franken

Jahresprogramm der Frauengemeinschaft

%d Bloggern gefällt das: