Fronleichnamsprozession bei strahlendem Wetter

Fronleichnam in FrankenFrankener Katholiken feierten gelungenes Fronleichnamsfest

Franken. Seit vielen Jahren bereits organisieren im jährlichen Wechsel unterschiedliche Straßenzüge die Ausgestaltung des Fronleichnamsfestes und den Aufbau des Alters. In diesem Jahr waren die Gassen des Unterdorfs an der Reihe. In zahlreichen Vorbereitungstreffen und unter großer Beteiligung der Anwohner wurde der Platz unter den Linden ausgewählt, um dort Altar und Blumenteppich aufzubauen. Hierfür gab es Blüten- und Blumenschmuck aus allen Teilen der Bevölkerung, die von den anwohnenden Senioren „geschröppt“ wurden (Abstreifen der Blüten vom Stengel). Den Baumschmuck um den Altar stiftete wie jedes Jahr Dominik Graf von Spee.

Fronleichnam in FrankenNach dem Gottesdienst startete die Prozession der Gläubigen unter der Leitung von Pastor Rupp und mit musikalischer Begleitung der „Rheintaler“ ab der Kirche durch die Frankenstraße, Plenzergasse Richtung Hofgasse und endete am Platz „Unter den Linden“, wo der prächtige Altar mit Blumenteppich aufgebaut war. Hierbei wurde die Monstranz unter Gebet und Gesang durch die festlich geschmückten Dorfstraßen getragen.

Im Anschluss an die Feierlichkeiten führte der Zug über die Maisgasse, die von den Feuerwehrkameraden abgesperrt war, zurück auf die Frankenstraße zur Kirche, wo das Fest mit feierlichem Te Deum seinen liturgischen Abschluss fand.Fronleichnam in Franken

Am späten Nachmittag fanden sich die zahlreichen Helferinnen und Helfer nochmals in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen zum Abbau des Altars zusammen und freuten sich über das gelungene Fronleichnamsfest.

%d Bloggern gefällt das: